Konzept

„Wenn Kinder klein sind
gib ihnen Wurzeln
wenn sie groß sind
gib ihnen Flügel“

Der Kindergarten ergänzt und unterstützt die Erziehung in der Familie. Wir sehen ihn als einen Ort der Geborgenheit, des Erlebens und des spielerischen Lernens. Unser strukturierter Tages-, Wochen- und Jahresablauf mit seinen Ritualen und Festen, gibt den Kindern Orientierung und Sicherheit, Beständigkeit, Stabilität und verlässliche Grenzen.

Jedes Kind wird in seiner Entwicklung ganzheitlich und altersentsprechend gefördert. Dabei gilt unsere besondere Aufmerksamkeit seinen sensiblen Phasen, seinen Interessen und seinem jeweiligen Entwicklungsstand.

Jedes Kind hat ein eigenes Entwicklungstempo und bestimmt damit die anstehenden Entwicklungsschritte.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Anlagen, Begabungen und Kompetenzen der Kinder, die gerade in den ersten Lebensjahren von so entscheidender und prägender Bedeutung sind, so zu stärken, dass sie zu eigenverantwortlichen, selbständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen können. Partizipation ist ein sehr wichtiger Bestandteil in unserer Arbeit. Der durch die Kinder gewählte Kinderrat wird in die Planung aller Vorgänge mit einbezogen und Beschlüsse im wöchtlichen Kinderparlament getroffen. Die Themen der Kinder, orientiert an ihrer Lebenssituation und ihren Erfahrungen, stehen im Vordergrund.

… mehr in der ausführlichen Konzeption der Grethenwichtel:

Scroll to Top